DVD-Kritik: „Skin Trade“

skin
Skin Trade – jetzt auf DVD

Darsteller:
Dolph Lundgren (The Expendables Reihe)
Tony Jaa (Fast & Furious 7)
Ron Perlman (Pacific Rim)
Michael Jai White (The Dark Knight)
Celina Jade (The Man with the Iron Fists)

 

Unsere Kritik:
Filmen die nicht den Umweg über die Kinoleinwand machen, sondern direkt auf DVD erscheinen, eilt meins der Ruf eines B-Movies voraus.
Bei diesem Film handelt es sich um einen Actionfilm im Stile der 80er Jahre. Die Story mit dem Menschenhandel ist zwar ein sozialkritisches
Thema mit viel Potential, doch bleibt die Handlung sehr oberflächlich. Sie erinnert auch an vielen Stellen an „96 Houres“. Highlights
setzen vorallem die Kampfszenen, besonders mit Tony Jaa. Aber auch dabei hält er weit hinter seinem Können, wie in den Ong-Bak Filmen,
zurück. Auch Dolph Lundgren ist schon in die Jahre gekommen, was man ihm auch in seinen Weglauf- und Verfolgungsszene ansehen kann.
Für alle, die keinen Blockbuster erwartet und den Charm der nostalgischen Actionfilm der 1980er vermissen ist er durchaus sehenswert.
Bewertung 2,5 von 5 Punkten

 

Zum Film:

Junge Mädchen, verschleppt oder mit falschen Versprechungen verführt und verkauft wie Vieh – das ist die Ware, die Viktor Dragovic zu Geld macht. Ihm selbst und seinen vier Söhnen ist dabei kaum beizukommen. Zu mächtig ist ihr Imperium. Einer, der trotzdem nicht aufgibt, ist NYC Detective Nick Cassidy. Als er bei einem Einsatz Dragovics Sohn tötet, trifft ihn die ganze Brutalität des Menschenhändlers. Seine Familie wird ausgelöscht, Cassidy selbst überlebt nur knapp. Danach überrollt der Mann, der jetzt nichts mehr zu verlieren hat, wie eine Feuerwalze Dragovics Organisation. Sein Rachefeldzug führt ihn bis nach Bangkok, wo er in Detective Tony Vitayakul einen Verbündeten findet. An der Grenze zu Kambodscha stellen sie Dragovic …

Wenn Dolph Lundgren hinter einem Film steht, dann ist First-Class-Action garantiert. Und SKIN TRADE ist ein echtes Lundgren-Projekt. Der schwedische Star hat das Drehbuch mitgeschrieben, produziert und die Hauptrolle übernommen. Dass er als weitere Mitstreiter den legendären Ong-bak-Kämpfer Tony Jaa und Martial-Arts-Künstler Michael Jai White mit an Bord geholt hat, spricht Bände. Hinter dem Thema Menschenhandel, das dem Vater zweier Töchter wirklich am Herzen liegt, steht der unbändige Wille zu knallharter Kino-Action. Das Tempo, mit dem sich die Darsteller durch die Szenen prügeln, ist atemberaubend. Allein die körperliche Form, in der sich der 57jährige Lundgren befindet, ist unglaublich. Lundgren hat 7 Jahre lang auf die Realisation des Projektes hingearbeitet. Seit dem Augenblick, als er die herzzerreißende Geschichte einer Gruppe entführter Mädchen gelesen hat, die an der mexikanischen Grenze eingesperrt in einen Lastwagen erstickt oder an Hitzschlag gestorben sind. Lundgren wollte unbedingt einen Film dazu machen und das ist ihm äußerst spannend gelungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.