DVD-Kritik: „Shut In“

shutin

mit Naomi Watts, Oliver Platt, Jacob Tremblay, Charlie Heaton u.a.
Regie: Farren Blackburn

Unsere Kritik:
Naomi Watts hat sich als vielseitig einsetzbare Darstellerin etabliert, die in den verschiedensten Filmen, angefangen von großen Blockbustern bis hin zu herausfordernden Genrewerken, zu überzeugen vermag. Ihre Bandbreite reicht dabei von Filmen wie „Mulholland Drive“, „21 Gramm“ über „King Kong“ von Peter Jackson, „Ring“ und „Ring 2“ bis zu „Die Bestimmung“ und „The Impossible“. Dabei war sie insgesamt zwei mal für einen Oscar nominiert.
Nun hat Watts mit Farren Blackburns Psychothriller „Shut In“ wieder eine Herausforderung gefunden, in dem die verschiedenen Facetten ihrer Schauspielkunst gefordert sind.
Sie meistert das zwar erstklassig, aber kann auch mit ihrem Können nicht über die Schwächen des Films hinwegtäuschen.

Für den Regisseur Farren Blackburn war es sein zweite Kinofilm. Er konnte bisher mit TV-Serien wie „Luther“ und „Marvel´s Daredevil“ positive Kritiken sammeln.
Ein Debüt hatte Christina Hodson mit ihrem Skript.
Doch leider hat der Film deutliche Schwächen in der Handlungsführung und in den Dialogen.
Das Geschehen bleibt zu lange eintönig und plätschert nur vor sich hin. Auch die eingestreuten Schockmomente können den Film nicht die nötige Spannung verleihen.
Erst im letzten Drittel nimmt der Film deutlich an Fahrt auf. Allerdings zu viel und zu schnell, sodass am Ende durch die wilde Raserei sämtliche Plausibilität verloren gegangen ist.

Fazit: Eine gute Naomi Watts in einem Film mit Handlungs- und Dialogschwächen.
2 von 5 Punkten


Infos zum Film:

Zurückgezogen von der Zivilisation kümmert sich die Kinderpsychologin Mary (Naomi Watts) aufopferungsvoll um ihren pflegebedürftigen Sohn (Charlie Heaton), der seit einem Autounfall komplett gelähmt ist. Als sich die Witwe entschließt, den Waisenjungen Tom (Jacob Tremblay) bei sich aufzunehmen, schöpft sie neuen Lebensmut. Doch noch am ersten Abend verschwindet Tom in einem gefährlichen Schneesturm und gilt seitdem als vermisst. Plötzlich geschehen beängstigende Dinge in Marys Haus und sie beginnt zu zweifeln: Ist Tom wirklich tot?

Nervenaufreibend spannend: SHUT IN ist ein Psycho-Thriller, der das Blut in den Adern gefrieren lässt! In der Hauptrolle glänzt Naomi Watts („Die Bestimmung – Allegiant“, „Die Bestimmung – Insurgent“). An ihrer Seite: Jungdarsteller Jacob Tremblay („Raum“, „Before I Wake“) und „Stranger Things“-Star Charlie Heaton. Oliver Platt („X-Men: Erste Entscheidung“) rundet den Cast dieses unter die Haut gehenden Thrillers im Stile von „The Boy“ und „The Visit“ ab.

Offizielle Website: www.shut-in-film.de
Facebook: www.facebook.com/ShutIn.DerFilm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.